Über Mich

Landschaftsfotograf Rainer Mirau

1976 in Wien geboren, wohne ich seit meiner Kindheit in der Kleinstadt Baden bei Wien. Nach dem Studium „Industrieller Umweltschutz“ an der Montanuniversität Leoben arbeitete ich in Wien in der Pharmaindustrie als Umweltbeauftragter. Nach ein paar Jahren Berufsleben merkte ich, dass mein Drang Landschaften zu fotografieren so stark war, dass ich mich selbständig machen musste, um dem Experiment Berufsfotograf eine Chance zu geben. Ich habe diesen Schritt nie bereut und bin sehr dankbar, dass ich einen Beruf ausüben darf, der mich meine Leidenschaft ausleben lässt.

Mittlerweile habe ich zwei Söhne, was das Reisen deutlich komplizierter, aber auch aufregender und lustiger macht. Wozu mache ich denn das alles? Zu einem großen Teil, um mir gemeinsam mit meiner Familie die Welt anzusehen und das ein oder andere Abenteuer zu erleben. Es ist ein großes Geschenk, dass ich zuhause und auf Reisen soviel Zeit mit meiner Familie verbringen darf.

Fotografie ist nicht nur mein Beruf, sondern meine größte Leidenschaft. Wenn ich meine Partnerin nicht schon vor Jahren getroffen hätte, könnte ich sagen „die Liebe meines Lebens“. Die Landschaftsfotografie begleitet mich seit über 25 Jahren mehr oder weniger intensiv. Vor allem klassische Weitwinkel-Landschaftsaufnahmen (Grand-Scapes), in denen der Blick über Vorder- und Mittelgrund zu einem in der Ferne liegenden Hintergrund geführt wird, begleitet von magischem Licht, lassen mein Herz höher schlagen. So bereise ich regelmäßig Nordeuropa, die Alpen und mediterrane Gebiete. Die weite und wilde Landschaft Norwegens hat es mir besonders angetan, aber auch die schroffen Küsten Korsikas oder die italienischen Dolomiten sind Quell der Inspiration und lassen mich immer wieder vor dessen Schönheit erschauern.

Landschaftsfotograf ÖsterreichLion's Rock, NeuseelandlandschaftsfotografieNorwegen, Nordland, Krakmo, Settvatnet, Rastplatz, See, grillenSchweiz, Kanton Bern, Berner Oberland, Lauteraarhorn, Vorderer Zinggebstock, Person, Mensch, alleinPrag